Und die aktuellen Zahlen vergleichen mit der Zahl der Todesfälle vergangener Grippewellen. Anschauen, 1 Mal drüber schlafen, nochmal anschauen, und dann überlegen, wie weit man den Hals aufreissen muss :-)

Der Durchschnitt weltweit wird jedes Meinungsbild, das keine Ahnung hat, zurechtrücken. All die Länder, wo hohe Sterblichkeitszahlen verzeichnet sind, haben aus den unterschiedlichsten Gründen zu spät den Lockdown verkündet.

Un dann ist es die nächste gute Idee, auch die Zahl der Erkrankungen und Todesfälle in Australien und Neuseeland anschauen, zwei der Länder mit den heftigsten Lockdowns weltweit. Da gibts unter 200 Tote insgesamt (Stand 29.04.20)  Und Australien wie auch Neuseeland sind nun wirklich DIE Länder, wo sich die Einwohner am meisten in großen Städten knubbeln - mit einer fetten Mehrheit der Einwohner in großen Städten und ein paar wenige Leute, die den Rest des Landes bewohnen...

Und für alle, die im Nachhinein schlauer sind als die, die in der Krise Entscheidungen treffen mussten:

Stellt Euch vor, Ihr wärt Angela Merkel, oder Euer Ministerpräsident. Was würdet Ihr jetzt genau tun, erlassen, entscheiden ? Jetzt im Moment ?

Schreibts auf, und kuckt es Euch in 2 Monaten nochmal an.

Im Gesundheitssektor, für die Wirschaft, für Soziales, für die Bildung ? Und dann engagiert Euch genau dafür politisch !

Auf Demos gehen kann jede/r, meckern auch. Hört auf zu labern und tut was Konstruktives.


Ich bin froh, dass ich arbeiten kann, Workshops geben, unterrichten, ohne Andere zu gefährden.

Wer anderer MEinung ist, darf das gerne sein - aber wer sich deswegen nicht an geltende Gesetze hält, macht unter Anderem MEINE Lebensgrundlage zunichte - meine Arbeit.

Es kann nicht sein, dass man Existenzen gefährdet wegen seiner "Meinungsfreiheit". Und wegen seiner (berechtigten Angst vor der Situation und seiner Unfähigkeit, mit Krisen umzugehen.

Als Künstler ist man Krisen gewohnt, aber ich brauch definitif nicht noch eine, schon gar nicht, wenn es aus Rücksichtslosigkeit geschieht.

Die ganzen Facebook-Posts, die nicht mal vor verfassungsfeindlichen Symbolen zuückschrecken, haben mich veranlasst, auch mal was dazu auf Facebook zu posten:



Gehe zu URL (go to url). Mach Dein Ding während Corona. Wer weiß, wann wir das nächste Mal eine solche Besinnungspause bekommen.